Die Zahnfleischentzündung (Parodontitis) ist eine der in Deutschland am weitesten verbreiten Erkrankungen. Sie wird durch Bakterien in der Mundhöhle hervorgerufen. Da lange keine Schmerzen auftreten, kann sich diese Infektion schleichend und unbemerkt weiterentwickeln und zu Zahnlockerung und Zahnverlust führen. Erste Anzeichen für die Parodontitis sind Mundgeruch und Zahnfleischbluten. Spätestens dann sollten Sie eine zahnärztliche Kontrolluntersuchung vereinbaren.Die Veranlagung zur Parodontitis wird vererbt.



Hauptsächlich sind aber folgende Ursachen für das Auftreten verantwortlich:


- unzureichende Mundhygiene

- falsche Ernährung mit Vitamin- und Mineralienmangel

- Schmutznischen, Spalten und Übergänge an alten Kronen und Füllungen

- Geschwächte Immunabwehr

- Stress, gestörte Magen- Darmflora

- Fehlbelastung von Zähnen

- Rauchen



Eine unbehandelte Parodontitis kann schwerwiegende allgemeine gesundheitliche Schäden zur Folge haben:


  1. -das Risiko für Herz- Kreislauferkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall und

  Thrombosen steigt erheblich

- die Anfälligkeit für Magen- Darmerkrankungen und Lungenentzündungen nimmt zu

- Diabetes ist wahrscheinlicher und schwerer einzustellen

- Infektionen an Herzklappen oder künstlichen Gelenken treten häufiger auf

  1. -Bei Schwangeren erhöht sich das Risiko einer Früh- bzw. Fehlgeburt, die Neugeborenen

  sind oft untergewichtig



Die Behandlung der Parodontitis muss systematisch und konsequent erfolgen:


- Beseitigung von Schmutznischen und Fehlbelastungen

- Verbesserung der Mundhygiene und Ernährungsgewohnheiten

- Professionelle Zahnreinigung

- Reinigung der Zahnfleischtaschen und Glättung der Wurzeln

- falls erforderlich Knochenregeneration und Neubildung mit biologisch aktiven Materialien

- regelmäßige Nachsorge und Betreuung



Wenn der Erfolg der Behandlung sichtbar und fühlbar ist, wird vielen Patienten klar, dass sie durch Verhaltensänderungen viel für ihre Gesundheit tun können:


- bessere Mundhygiene

- gesündere Ernährung

- geänderte Stressbewältigung

- zumindest weniger Rauchen


Regelmäßige professionelle Zahnreinigungen verhindern einen Rückfall und erhalten ihre gesunde Mundflora.



Weitere Informationen über Paradontitsbehandlung als PDF zum downladen

Zahnfleischbehandlung  / Parodontitisbehandlung

Zahnfleischbehandlung / 
Parodontitisbehandlung in Bamberg

Wenn sie Mundgeruch oder Zahnfleischbluten haben, rufen Sie uns zur Vereinbarung eines Beratungstermins unter der Nummer (0951) 244 79 an. Wir sind von Montag bis Freitag täglich für Sie erreichbar und freuen uns auf Ihren Anruf.Kontakt.html
Zurück zur ÜbersichtLeistungen.html
PDF-DownloadDetail_Zahnfleischbehandlung_Parodontitisbehandlung_files/PDF-Paradontitis.pdf

Ihre Zahnärzte in Bamberg